Spurensuche – Jüdisches Leben in der Oberlausitz

Spurensuche – Jüdisches Leben in der Oberlausitz

Ausstellungsgestaltung für eine Wanderausstellung

Im Jahre 2021 wurde in ganz Deutschland das Festjahr “1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland” begangen.

Im Rahmen dieses Festjahres fanden Aktionen, Konzerte, Lesungen und andere Veranstaltungen statt, und für den Förderkreis der Görlitzer Synagoge entstand eine kleine Wanderausstellung zum Thema.

Inhaltlich beleuchtet diese Herkunft und Wege sowie einzelne Lebensschicksale der in der Oberlausitz historisch ansässigen Juden.

Website des Förderkreises Görlitzer Synagoge mit mehr inhaltlichen Hintergrundinformationen.

Ausstellungsgestaltung:

Zwei der Tafeln zeigen “Vorher-Nachher-Bilder” zum Aufklappen, verortet auf einer Landkarte der Region. Hier wird eindrücklich deutlich, wie wenig der einst kulturell und wirtschaftlich bedeutenden jüdischen Gemeinde heute noch vorhanden und sichtbar ist.

Auch Konturdarstellungen am Beispiel der lebensgroß dargestellten jüdischen Familie Altmann aus Bautzen und der Görlitzer Synagoge als Bauwerk in der Erbauungszeit machen die Vergangenheit plastisch deutlich.

Auch Flyer und Plakate zur Bewerbung der Ausstellung sind natürlich entstanden.

Die Zusammenarbeit mit dem sehr emsigen und wunderbar engagierten Förderkreis der Görlitzer Synagoge, für den ich auch schon ein Corporate Design und eine Ausstellung zur Synagoge Görlitz entwickelt habe, war wieder fruchtbar und führte zu oben genannten “besonderen Ideen” im Rahmen der Gestaltung. Besonders freut mich, dass sich der Verein für eine nachhaltige Produktion aus Wellpappen als Trägersystem entschieden hat.

Artikel in der Sächsischen Zeitung zur Ausstellungseröffnung.

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!